Crossdogging

An alle Hundeschulen, die mehr wollen als Sitz, Platz, Fuß! Vielleicht kennt ihr das auch!? Eure Kunden fühlen sich gut aufgehoben und wollen mehr und mehr… Trickgruppen, bunte Stunden und wie sie alle heißen, werden nun angeboten. Für uns als Trainer allerdings nicht leicht. Jede Woche müssen wir uns etwas Neues einfallen lassen. Den Kunden gefällt es, wir als Trainer hatten allerdings immer das Gefühl, dass die Stunden nicht gut genug waren, das Training konzept- und ziellos. Aus dieser Not heraus, haben wir das CROSSDOGGING entwickelt. Jede Woche 5 kniffelige Aufgaben, die als Circletraining aufgebaut werden. Alle teilnehmenden Hundeschulen bekommen in der gleichen Woche die gleichen Aufgaben, so dass ein überregionaler Vergleich möglich ist. Die Aufgabenstellung geht quer Beet durch alle Hundesportbereiche. Vom Agility über das Apportieren bis hin zum Trickdogging - ein facettenreiches Training ist garantiert. Durch den strategischen Aufbau fallen langweilige Wartezeiten für den Kunden weg, ohne dass man als Trainer viel einwirken muss. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass wir für Euch die komplette Stunde vorbereiten, so dass ihr, weg vom PC, Euch wieder auf die Arbeit konzentrieren könnt, der ihr Euch ursprünglich widmen wolltet. Ein komplett ausgearbeitetes Trainingskonzept, inkl. Monatlicher Trainingstipps, wechselnder Aufgaben, Materiallisten und Punktekarten stellen wir euch zur Verfügung. Das verwalten Eurer Kunden ist durch unseren LogInbereich auf www.crossdogging.de ganz einfach. Jetzt fragt ihr euch: „Gibt es das umsonst?“ Natürlich nicht, aber wir wollen Euch auch keine Knebelverträge verkaufen. Deswegen ist es möglich, monatlich auszusteigen. Schließlich kennen wir das alle – es gibt bessere und schlechtere Monate. Eine Gebühr von 55 € fällt monatlich an, in der das komplette Konzept enthalten ist. Da ihr im Monat mindestens vier Crossdoggingstunden anbietet habt ihr bei einer Teilnehmergebühr Eurer Kunden von z.B. 10 € mit nicht einmal 1,5 Kunden pro Monat die Kosten schon wieder rein geholt. Eine Teilnahme von 10 Kunden pro Gruppe ist beim Crossdogging gut machbar. Natürlich bleibt es Euch offen auch mehrere Gruppen pro Woche anzubieten. Die Zeit, die Ihr auf dem Platz arbeiten könnt und nicht vor dem PC hockt um Stunden vorzubereiten – unbezahlbar. Werdet ein Teil des Crossdogging und lasst Euch begeistern – wir freuen uns auf Euch!
Crossdogging
Crossdogging2 weeks ago
Am 23.04.18 um 9 Uhr ist es wieder soweit.
Für alle interessierten bieten wir ein kostenloses Webinar rund um das Thema Crossdogging. Neugierig?
https://www.edudip.com/lp/287168
Crossdogging
Crossdogging1 month ago
Ich habe einen tollen Hund, mache aber noch nicht aktiv beim Crossdogging mit, weil...
Crossdogging
Crossdogging1 month ago
Diesen Monat arbeiten wir, wie schon angekündigt, mit dem Maulkorb.

Der Hund lernt seine Nase in den Maulkorb zu stecken und zu verweilen.

Der Study muss die Position solange halten, bis der Hundeführer ihm drei Kekse durch den Korb schieben konnte.

Der Bachelor zeigt das Verhalten auf Kommando - Belohnungen dürfen am Ende gegeben werden. Mit den Armen hinter dem Rücken und den Maulkorb zwischen den Beinen geklemmt, schon eine Herausforderung.

Der Master sucht den Maulkorb in sämtlichen Positionen auf und verweilt.

Viel Spaß diesen Monat!
Crossdogging
Crossdogging
Crossdogging2 months ago
Der März bringt neue Trainingstipps!
Einer davon ist die Arbeit mit dem Stepper.

Der Study lernt mit seinem Hundeführer gleichzeitig auf den Stepper zu steigen und sich zu setzen. Herunter geht es für den Hund nach vorne und den Halter nach hinten.

Der Bachelor kann zu dem nur mit den Vorderpfoten auf den Stepper steigen.

Der Master hingegen kann sogar die Pfoten gleichzeitig mit dem Hundehalter einzeln kontrolliert auf den Stepper stellen.
Crossdogging
Crossdogging
Crossdogging2 months ago
Du möchtest Videos zum Thema Crossdogging sehen? Dann abonniere doch unseren YouTube Kanal.

https://www.youtube.com/channel/UCa5PiphAtYtyF_CeIDCUIig?view_as=subscriber
Crossdogging
Crossdogging2 months ago
Die neuen Trainingstipps stehen an - einer davon ist das Maulkorbtraining.

In welchen Situationen macht so etwas denn Sinn?

1. Sie wollen mit ihrem Hund ins Ausland reisen und die Einreisebestimmungen geben es vor.

2. Sie wollen mit den öffentlichen Verlehrmitteln, z.B. der Bahn, fahren.

3. Sie müssen zu einem anderen Tierarzt und dieser behandelt nur damit.

4. Der Hund verletzt sich und beißt auf Grund stärker schmerzen um sich.

5. Das Hundegesetz gibt vor das ihre Rasse einen Maulkorb tragen muss.

6. Auf Grund von starker Giftköderwarnungen wollen sie sicher gehen, dass der Hund nichts aufnehmen kann.

Diese und noch viel mehr Gründe gibt es, einen Maulkorb spielerisch aufzubauen.

Im Rahmen vom Crossdogging ist dies eine wunderbare Möglichkeit es auszuprobieren.